Hans-Jörg Rätz

Pastor und Junior-Pastor

Hans-Jörg Rätz

Ich bin 1964 geboren, verheiratet mit Martha und Vater von 4 erwachsenen Töchtern.

Aufgewachsen bin ich am Jürasüdfuss in Bettlach. Höhere Schulen und Ausbildung habe ich als Elektroniker in Grenchen und Solothurn absolviert.

Mehrere Jahre Arbeit in verschiedenen Industriebetrieben.

Theologische Ausbildung in Wiedenest, Bergneustadt (D) mit anschliessenden Praxisjahren in der FEG Männedorf / ZH und FEG  Sargans /SG. Weiterbildungen im In- und Ausland.

Hobbies: Lesen, gute Freundschaften pflegen, Elektronik, Reisen, Kochen, Musik hören

Seit meinem 17. Lebensjahr darf ich in einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus stehen. In all den Jahren kann ich sagen: etwas Besseres konnte mir nicht passieren, als Christ zu werden! Ich bin überzeugt davon, dass Gott auch heute in unserer Gesellschaft jeden Menschen erreichen und eine wichtige Rolle im Leben jedes einzelnen spielen möchte. Jeder Mensch verdient echte Annahme und sollte Teil seiner Gemeinschaft sein.

David Weibel

Geboren bin ich im Jahr 1984 in St. Gallen. Zurzeit wohne ich dort mit 2 Freunden in einer WG.

Nach der obligatorischen Schulzeit habe ich eine Lehre als Augenoptiker absolviert. Im Anschluss arbeitete ich mehrere Jahre auf diesem Beruf und gleichzeitig ehrenamtlich in einer Jugendgruppe der FEG Stami in St. Gallen.

Nachdem ich in dieser Zeit immer stärker den Ruf Gottes in den Vollzeitdienst vernahm, startete ich ein Theologiestudium bei IGW. Während des Studiums durfte ich als Praktikant der FEG Stami wertvolle und praktische Erfahrungen sammeln. Nach meinem Studienabschluss arbeitete ich dort noch ein weiteres Jahr als Jugendpastor, bis ich 2017 nach Uzwil berufen wurde.

Hobbies: Gesellige Abende mit Freunden, aber auch tiefe Gespräche über Gott und den Glauben, spazieren/wandern, Computer, gute Filme und Musik.

Nach einer sehr schwierigen Kindheit war ich in meiner Jugendzeit orientierungslos und fühlte mich leer und einsam. In einer Krise lernte ich Jesus Christus ganz persönlich kennen. Er gab mir Orientierung und Halt und füllte meine innere Leere - meine Sehnsucht nach Liebe - immer wieder neu aus. Bis heute bin ich begeistert von Jesus und wünsche mir, dass möglichst viele Menschen diesem lebendigen Gott begegnen, ihr Leben nach ihm ausrichten und ihm nachfolgen können.